Dienstag, 25. Oktober 2016

Rückblick auf mein FSJ - Teil 2

Damit es kein ellenlanger Post wird über meine Zeit während des FSJ's, habe ich, wie schon angekündigt 2 Posts geschrieben.
Nun gehe ich näher auf meine Zeit in der Kita ein.
Ein paar Highlights und einzigartige Momente.
 
Am 28.November half ich bei dem Adventsnachmittag in der Kita. An diesem Nachmittag gab es ein gemeinsames Kafeetrinken, alle Kinder und Eltern waren eingeladen. Es gab eine Märchenstunde und eine Plätzchenbäckerei. Und der Weihnachtsmann schaute auch noch vorbei.


Nach meinem Geburtstag (zu meinem Geburtstag hatte ich frei bekommen) sangen alle Kinder für mich das Geburtstagslied und stürmten auf mich zu, um mich zu umarmen.
Für die Erzieher habe ich Muffins gebacken und für die Kinder gab es Schokowindbeutel. 


Die Entwicklung der Kinder im Laufe der Zeit zu sehen ist unbeschreiblich, z.B. wie sie nach und nach das Sprechen lernen.
Kuscheltierparadies für die Kleinen

Den Kindertag verbrachte ich in der Kita. Als Unterstützung brachte ich einen aus meiner Seminar-Gruppe mit. Es wurde ein Indianderfest veranstaltet. Ich habe mich schön verkleidet.


Es ist toll zu sehen, auf welche Kleinigkeiten die Kinder achten, z.B. neue Schuhe oder T-Shirt Aufdruck
süße Froschmuffins, als ein Kind Geburtstag hatte

Die Faschingsfete wurde schön gefeiert, ich bin als lustige Putzfrau gegangen. Es hat viel Spaß gemacht mit den Kindern zu tanzen.

Spaziergänge mit den Krippenkindern haben mir viel Spaß gemacht. Wir besuchten jemanden oder gingen zu einem Tiergehege oder machten einen Dorfspaziergang oder wir liefen zu einem anderen Spielplatz. Mit der Zeit hatte ich Kinder, die besonders gern zu mir an die Hand wollten.
Krippenkinder vor dem Kaninchenstall bei einer ehemaligen Mitarbeiterin

Am Tag der Vogelhochzeit, haben die Vorschulkinder ein Programm einstudiert, es war für mich sehr schön es sich anzuschauen. Hinterher gab es noch Süßigkeiten.


Das Kinderlächeln ist sehr kostbar.

Tapete in der Krippe

Für einen Spende haben wir leere Stifte gesammelt. Dieses Geld, welches durchs Einschmelzen der Stifte zusammenkam, kam einem krebskranken Mädchen zur Finanzierung der Delfintherapie zu Gute.

Ich durfte ein Gemälde an eine Scheibe machen. Klingt vielleicht komisch :D
Und zwar ist es eine Scheibe neben der Tür zum Flur. Für den Frühling habe ich ein neues Bild gemalt. Den Baum musste ich nicht malen, der befand sich schon zuvor dran.
Es hat sehr viel Spaß gemacht und die Kinder fanden mein Bild super!



Das letzte 1/4 Jahr habe ich öfters meine Kamera mitgenommen und Fotos von den Kindern oder von Veranstaltungen gemacht. Eigentlich ist dies, laut Datenschutzgründen nicht erlaubt, aber meine Chefin hat eine Außnahme gemacht. Es sind tolle Erinnerungen.

Wenn manche Kinder mir so viel erzählen wollten und schon früh sich gefreut haben, als sie mich gesehen haben.

Schlafzimmertür in der Krippe

Gemeinsam mit einer Praktikantin habe ich für den Nikolaus die Socken gefüllt. 
An dem Tag gab es ein Schattenspiel von den Bremer Stadtmusikanten.

Vor Ostern habe ich mit meiner Chefin den Osterhasen gespielt, es war schön sich gute Verstecke auszudenken.
Ein schönes Geschenk habe ich auch noch bekommen. Das schönste für mich war der selbstgebastelte "Blumentopf"aus einem Milch-Tetrapack und mit ausgesäten Gras. Und noch eine Kleinigkeit dazu.


Die Adventszeit war eine schöne Zeit, mit den Adventskalendern und auch als der Weihnachtsmann vorbei kam.

Beim Zuckertütenfest der Vorschulkinder war ich den ganzen Tag mit dabei. Wir sind ins Kindertobeland gefahren. Ich bin die ganze Zeit mit rumgetobt. Nachmittags wieder zurück in der Kita. Haben sie ein schönes Programm aufgeführt. Danach gab es ein gemeinsames Kaffeetrinken auch die Eltern waren mit dabei.

Es ist so schön die Anerkennung von den Erzieherinnen zu bekommen, wie sehr sie sich über meine Unterstützung freuen.
Noch schöner ist es, wenn man dies von einem Kind gesagt bekommt.

Auf meinen letzten Arbeitstag (05. August)  schaue ich gern zurück. Für das Frühstück habe ich frische Waffeln gebacken und es gab für jede Gruppe einen Obstteller.
Aushang für die Eltern (Kita)
Aushang für die Eltern (Krippe)
 In der Krippe habe ich von jedem Kind ein Blümchen bekommen. Ich durfte mir ein Lied aussuchen. Später haben alle Kinder für mich ein Lied gesungen und haben mich fast umgehauen, weil mich jeder umarmen wollte. 
Als Andenken habe ich einen Bilderrahmen mit Fotos von den Krippenkindern bekommen. Von einem Jungen, der mir sehr ans Herz gewachsen ist, habe ich eine Pokemon Karte bekommen. (Von ihm habe ich sogar die Frage bekommen, ob ich ihn heiraten würde :)) 
Jede Mitarbeiterin hat von mir ein Windlicht mit einer Karte als Andenken bekommen.
Und damit die Kinder mich nicht vergessen, habe ich jedem Kind ein Gruppenfoto mit ein paar persönlichen Worten geschenkt.
Alle haben sich sehr darüber gefreut.
Es war traurig "Tschüss" zu sagen.


Wenn ich mit der Zeit die Kinder auch ohne Worte verstanden habe, das war ein tolles Gefühl.


Damit ihr nun wisst, wie mein Arbeitsalltag aussah, dann schaut doch hier.
Es war jeder Tag sehr anstrengend und 8 Stunden sind nicht zu unterschätzen.
Natürlich gab es nicht nur sonnige Seiten dieser Zeit. 
Es war erstmal schwierig sich den Respekt der Kinder zu erschaffen oder auch ein "NEIN" zu sagen.
Mich hat es traurig gemacht, wenn Kinder absolut nicht hören wollten.
Aber für mich überwiegen die schönen Seiten. Ich bin im Nachhinein froh, dass ich dieses Jahr für mich genutzt habe und Erfahrungen in diesem Bereich sammeln konnte. Diese werde ich bestimmt irgendwann bei meinen Kindern anwenden. Ich habe soo viele liebe nette Menschen kennengelernt.

Ich denke mir, nun habt ihr viel über mich, das FSJ und dem Jahr in der Kita erfahren.
Wenn ihr fragen habt, dann stellt sie mir sehr gern!

Alles Liebe
Prisca

Kommentare:

  1. Toll, dass du zu dem Jahr so ausführlich deine Erfahrungen teilst! Ich war auch mal mehrere Wochen in einem Kindergarten.. Es ist echt schön, aber auf Dauer dann doch auch anstrengend, was man meist nicht erwartet.
    Hab noch einen schönen Abend!
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist für mich auch ein sehr wichtiges Thema.
      Genau, da kann ich dir nur Recht geben. Denn es ist nicht nur, dass man mit den Kindern spielt.
      Vielen Dank, Lara!

      Löschen
  2. Omg, der Post hat mich irgendwie ganz schön gerührt!
    Ein wundervoller Rückblick.

    Liebst, Marie Celine
    http://marieceliine.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Marie <3
      Das freut mich wirklich sehr zu hören :)

      Löschen
  3. So ein toller und emotionaler Post :)
    Ich finde es sehr schön, wie du neue Erfahrungen für dein weiteres Leben während des FSJ machen könntest und ihr mit den Kindern so ein tolles Team wart.
    xx Katha
    showthestyle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr zu hören.
      Ich konnte wirklich viel von diesem Jahr mit nehmen!

      Löschen
  4. Sehr schöner Post, da hattest du ja ein richtig tolles FSJ!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Es war eine sehr gute Entscheidung!

      Löschen
  5. Wunderbare Eindrücke von deinem FSJ! Das war sicher ein ganz tolles Jahr:)

    Liebe Grüße<3
    Carolin von streifenherzchen.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebsten Dank, Carolin!!
      Das kann ich nur bestätigen, neben ein paar Schwierigkeiten.

      Löschen
  6. Was für wunderschöne Erinnerungen du mitgebracht hast. So etwas ist echt unbezahlbar und bleibt dir ewig!! <3
    Zauberhaft!

    Viele Grüße,
    Susa

    www.MISSSUZIELOVES.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich wirklich sehr zu hören.
      Ich denke mir auch, dass es eine Bereicherung für mein Leben ist.

      Löschen
  7. Toller Post! Freut mich, dass du eine so schön Zeit hattest :)
    Vielen Dank für deine lieben Kommentare :* Den Hummus habe ich übrigens bei Tugend gekauft
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir!!
      Schön, dass es dich so gefreut hat. Ah, sehr interessant

      Löschen