Samstag, 5. September 2015

Eine große ungeplante Planänderung!

Hallöchen meine Lieben!

Leider verlief meine letzte Ferienwoche (22.08. - 28.08.2015) nicht so entspannt, wie ich es mir eigentlich vorgenommen hatte.Denn ich hatte mit meiner Familie noch diese und jene Ausflüge geplant, aber dazu kam es leider nicht.

Denn am Montag (22.08.2015) hat mich meine Schule, wo ich ab dem 01. September meine Ausbildung als Diätassistentin beginnen sollte, angerufen und eine sehr schlimme Nachricht übermittelt. Und zwar kann ich dort meine Ausbildung nicht beginnen, weil es zu wenige Bewerber für die Ausbildungsklasse gab. Was ich absolut nicht verstehen kann, denn es werden ja wohl 15 Leute so eine tolle Ausbildung anfangen wollen. Das ist meine Meinung.
Natürlich brach für mich eine Welt zusammen, denn das war mein Beruf, den ich lernen wollte. Und über eine Alternative hatte ich nie nachgedacht, warum auch? Ich hatte meinen Ausbildungsvertrag Anfang Januar unterschrieben und es wurde mir versichert, dass die Ausbildung wie jedes Jahr statt finden wird. Nun, über ein halbes Jahr später, sieht es ganz anders aus. Und eine Woche bevor die Ausbildung beginnen sollte, Bescheid zu geben, ist sehr sehr kurzfristig.
Ich war so verzweifelt und traurig, dass mir sowas gleich am Anfang von meinem beruflichen Weg passieren würde, hätte ich nie gedacht.
Ich habe mich im Internet viel informiert und hoffte auf eine Eingebung, was ich nun machen sollte.
Erstmal hatte ich geguckt, wo diese Ausbildung noch angeboten wird. Das nächste wäre erst in Dresden gewesen. Aber innerhalb von 1 Woche sich ein Leben in Dresden aufzubauen, geht auch nicht, auch jeden Tag mit den Zug zu fahren, geht nicht auf Dauer. 
Im Hinterkopf war immer der Zeitdruck, denn spätestens am 01. September sollte es ja weitergehen.
An der gleichen Schule, wo meine eigentlichen Ausbildung starten sollte, hatten sie mir eine Ausbildung als Ergotherapeutin angeboten. Ich habe mich lang im Internet informiert, auch eine Freundin hat mir etwas über den Beruf erzählt. Aber selbst nach einigen Videos war ich nicht wirklich überzeugt, ob mir dieser Beruf liegen wird. 
Nächtelang saß ich am PC und schaute mich in Internet um. 

Dann bin ich auf das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) gestoßen (auch einige Bekannte haben es mir vorgeschlagen) Das FSJ gibt es in verschiedenen Richtungen, ich schaute, was es in der Richtung Soziales an freien Stellen gab. Im Internet fand ich nicht alles, darum schaute ich mich um, wo es bei mir in der Nähe ein Beratungsbüro gab. Gleich bei mir im Ort gibt es eins und ich vereinbarte einen Termin, welcher am Donnerstag war.
In diesem Gespräch wurde mir alles erklärt, wie dieses Jahr abläuft wird und welche freie Stellen es gab. Letztendlich gab es 2 Stellen! (Es war mir schon klar, dass es nicht viele freie Stellen mehr geben wird. Denn die Bewerbungsfrist war ungefähr im März. Und bei mir ist es schon sehr kurzfristig, dass ich mich eine Woche, bevor es beginnt, mich vorstelle. Aber leider ging es ja nicht anders.) 
Die eine Stelle wäre in einem Krankenhaus, wo unter anderem psychisch kranke und drogenabhängige Menschen ... behandelt werden. Die andere Stelle wäre in einem Kindergarten/ Krippe.
Nach einem Tag Bedenkzeit entschied ich mich für den Kindergarten, denn dort ist der "Vorteil", dass ich jedes Wochenende frei habe und ich keinen Schichtdienst machen muss, das wäre alles im Krankenhaus gewesen und ich weiß nicht, ob ich mit den ganzen Dingen im Krankenhaus klar käme, weil ich auch später nicht in diese Richtung gehen möchte.
Am Donnerstag und Freitag waren viele Gänge notwendig, z.B. Konto anlegen, polizeiliches Führungszeugnis beantragen, Busantrag stellen, Gesundheitliche Eignung (Untersuchung beim Arzt) und noch vieles mehr.
Am Wochenende war noch einiger Zettelkram auszufüllen, den ich am Montag gleich wieder abgegeben haben.

Am Freitag habe ich mir außerdem noch den Kindergarten angeschaut und hatte sozusagen mein Vorstellungsgespräch. Die Chefin war sehr überrascht, dass sich noch jemand für die freie Stelle gemeldet hat. Und ich nahm schließlich die Stelle an, worüber sie sich sehr gefreut hat.


Nun hätte ich ein paar Fragen an euch, damit ich auch etwas über euch erfahre.
1. Geht ihr noch in die Schule, wenn ja; in welche Klasse?
2. Oder macht ihr etwas anderes wie z.B. Studium, Ausbildung, Freiwilliges Soziales Jahr?

Meine Mitteilung soll einfach dem dienen, damit meine Leser Bescheid wissen, was ich nach der Schule mache. Denn in meinem 1.Post hatte ich ja geschrieben, was ich nach der Schule machen werde (also die Ausbildung zur Diätassistentin).
(Aber diese Info werde ich löschen, damit es zu keinen Missverständnissen kommt.)

Und hier sind noch zwei Fotos, die bei einem Spaziergang mit meiner Mutti entstanden sind. Danke Mutti, Du machst immer so tolle Fotos von mir! An dem Tag hatte man wenigstens noch etwas vom Sommer gemerkt. Und was ist jetzt? Ich habe noch keine wirkliche Lust auf trübe kalte Herbsttage. Obwohl es in diesem Herbst schöne Trends gibt.

Liebe Grüße
 Eure Prisca

Kommentare:

  1. Das tut mir wirklich sehr leid das es nicht geklappt hat :( Das ist echt eine Frechheit das sich die Schule eine Woche vor Beginn meldet, ich meine sowas müssten die schon länger gewusst haben. Nun hoffe ich aber für dich, dass das FSJ die richtige Wahl ist und es dir wenigstens Spaß macht :) Bei mir steht auch noch nicht alles fest was ich machen werde. Gehe jetzt in die 11. Klasse eines Beruflichen Gymnasiums weiß aber nicht, ob ich es bis zum Abitur durchziehen werde, oder mich schon bis Oktober für das Sommer Semester an einer Fachhochschule bewerben soll (hab schon die Fachhochschulreife) Das Leben kann echt kompliziert sein :D
    Liebe Grüße Kristina
    http://im-in-love-with.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, wie nett von Dir!
      Tja mit dem FSJ ist keine Lösung, wo ich 100% zufrieden bin. Und das ich sozusagen ein Jahr was komplett anderes mache spukt mir eben auch immer wieder im Kopf rum.

      Klingt interessant, wie so deine Zukunft erstmal in den nächsten paar Jahren aussehen wird. Viel Glück dabei.

      Löschen
  2. Das tut mir echt leid :-( hoffe das sich alles zum besseren wendet !
    Du hast einen echt tollen Blog ich würde mich auch über einen Besuch und Kommentar von dir freuen !
    xx Jessi http://jessigri.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für Dein Mitgefühl! <3
      Und das freut mich ja, dass Dir mein Blog gefällt.
      Na klar, schaue ich gerne auf deinem Blog vorbei :)

      Löschen